SAPV

Den Tagen Leben geben

Die meisten Menschen möchten gern Ihr Lebensende zuhause verbringen. Wir unterstützen Sie in diesem Wunsch, ob in der eigenen Wohnung oder im Pflegeheim.
Sie und Ihre Nahestehenden werden durch unser Team betreut, das aus verschiedenen Berufsgruppen besteht und individuell für Sie zusammengestellt wird.

Im Mittelpunkt stehen dabei die Bedürfnisse der Erkrankten.

  • Linderung von Symptomen wie Schmerzen, Luftnot, Übelkeit und Erbrechen.
  • Organisation der Behandlung und der pflegerischen Hilfen
  • Betreuung in der vertrauten Umgebung bis zum Sterben.
  • Unterstützung beim Umgang mit dem Krankheitsverlauf
  • Begleitung und Unterstützung von Familie und Freunden auch über den Tod hinaus.

Wir sind Ansprechpartner für

  • Betroffene und deren Nahestehende
  • Hausärzte und Fachärzte
  • Krankenhäuser
  • Ambulante Pflegedienste
  • Stationäre Einrichtungen der Pflege

Lindern der Symptome: Spezialisierte ambulante Palliativversorgung

Wir sind für Sie da, um bei einer schweren Erkrankung in der letzten Lebensphase die belastenden Symptome zu lindern und bei psychischen, sozialen und spirituellen Nöten zu helfen.
Bei unserem Erstbesuch besprechen und beraten wir mit Ihnen Ihre Situation. Wir klären mit Ihnen, welche Möglichkeiten der Unterstützung es gibt und welche Hilfsmittel oder anderen Leistungen benötigt werden.
Wichtig ist es uns, gleich einen Kontakt zum Hausarzt herzustellen. Ihr bisheriger Hausarzt
bleibt Ihr Hausarzt. Ihr bisheriger Pflegedienst bleibt Ihr Pflegedienst.
Die ergänzende spezialisierte Palliativversorgung wird stets zur bereits vorhandenen Versorgung aktiv und entlastet zusätzlich alle Beteiligten. Auf dieser Basis organisieren wir Ihre Unterstützung. Wir beantragen die Leistungen bei der Krankenkasse und weisen Angehörige ein, damit sie bestimmte Aufgaben übernehmen können.
Sie werden regelmäßig von speziell ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Palliativmedizinern besucht.
Die anfallenden Kosten werden in voller Höhe von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Dazu benötigen wir eine Verordnung Ihres Hausarztes, eines Krankenhausarztes oder eines Facharztes.
Wenn Sie privatversichert und/oder beihilfeberechtigt sind, unterstützen wir Sie bei der
Kostenklärung mit Ihrer Kasse.

Respekt und Erfahrung: Beides möchten wir Ihnen zukommen lassen.

Wir sind speziell ausgebildet und verfügen über eine langjährige Erfahrung bei der Behandlung und Pflege von schwer Erkrankten.
Wir bejahen das Leben und respektieren die Autonomie jedes Einzelnen. Unsere Aufgabe ist es, den Pflegebedürftigen die letzten Tage, Wochen oder Monate so angenehm wie möglich zu gestalten.
Es geht uns um ein würdevolles Sterben als normalen Teil des Lebens. Deshalb soll der
Tod weder beschleunigt noch verzögert werden.